Informationen für Grundstückseigentümer

Für den Anschluss Ihres Grundstückes an die öffentliche Wasserversorgungseinrichtung und zur Festsetzung der Anschlussbeiträge nach den §§ 5 und 6 der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung der Gemeinde Gilching, sind die nachstehenden Angaben und Unterlagen erforderlich. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass jeder Anschlussnehmer gemäß § 11 der Wasserabgabesatzung verpflichtet ist, die notwendigen Angaben zu machen. Die notwendigen Unterlagen sind beim Wasserversorger abzugeben; Termine und technische Details sind mit dem Technischen Leiter abzuklären.

Der Antrag muss vom Eigentümer des mit dem Wasser zu versorgenden Grundstückes gestellt werden. Anträge von Baufirmen und dgl. sind nicht rechtsverbindlich.

Folgendes ist bei einem Anschluss zu beachten:

  • Die wassertechnischen Anlagen im Gebäude sind fachlich korrekt zu installieren, um nachträgliche Kosten für evtl. Mängelbeseitigungen nach Abnahme seitens der Gemeindewerke Gilching zu vermeiden. Die Anlagen müssen der DIN 1988, EN 1717 sowie den §§ 10, 11 und 12 der Wasserabgabesatzung entsprechen.
  • Für den Verbrauch von Bauwasser wird 1,66 € netto pro m³ verrechnet, außerdem eine Einbaugebühr von 40,00 € netto und eine Verwaltungsgebühr von 10,00 € berechnet.
  • Nach Fertigstellung des Objekts bitten wir um Mitteilung, damit der Wasserzähler installiert werden kann.
  • Antragstellung mindestens 3 Wochen vor Baubeginn